Vredestein

Die Geschichte von Vredenstein beginnt am 6. November 1908 als Emile Louis Constant Schiff Geschäftsleiter des Unternehmens Guttapercha Maatschappi wurde. Ein Jahr später wurde daraus die NV Rubberfabriek Vredestein, spezialisiert auf die Produktion von Kautschuk-Produkten. 1971 wurde Vredenstein vollständig von B.F.Goodrich übernommen und es wurde mit dem Vertrieb der Produkte in 125 Ländern begonnen. Während der Ölkrise wird 49 % des Unternehmens durch den Holländischen Staat aufgekauft. Weitere 2 % wurden an die Stichting tot Voortzetting van Vredestein (Stiftung zum Fortbestand von Vredenstein) überlassen. Diese Stiftung kaufte später die 49 % im Besitz von B.F.Goodrich zurück und anfangs der 1990er-Jahre kauften drei Holländische Investoren die Anteile des Staates zurück. Vredenstein richtet sich danach neu aus. Es gelingt die Zusammenarbeit mit dem damals besten Autodesigner Giorgetto Giugiaro im 1999. Das Unternehmen gewann dadurch an Gewicht und entwickelte zahlreiche Qualitätsprodukte aus der Hand des berühmten Designers. 2009 wurde Vredenstein von Apollo Tyres Ltd. übernommen und wurde zu Apollo Vredestein BV. Nun gelang der Gang in den asiatischen und mittelöstlichen Markt. In der holländischen Fabrik werden heute jährlich mehr als 6 Millionen Pneus hergestellt. Das Unternehmen ist in 18 Ländern präsent und beschäftigt mehr als 1700 Mitarbeitende.

Reifensortiment Vredestein

Reifentotal stellt Ihnen das gesamte Reifenangebot von Vredestein vor. Mit nur wenigen Mausklicks erhalten Sie Zugriff zu all unseren Datenblättern.


Profilartsliste

Reifenliste